Am Dienstag, 26.02.2019, besuchten die 9. Klassen des Gymnasiums in Begleitung ihrer Religionslehrer-/innen bzw. Ethiklehrerinnen die Moschee und die Synagoge in Konstanz. Vorbereitet und initiiert wurde die Exkursion wie in den letzten Jahren auch von den Fachschaften Religion und Ethik

Während in den letzten Jahren die Moschee bereits mehrfach Ziel dieser Exkursion war, bot sich in diesem Jahr den Schüler/-innen zum ersten Mal die Möglichkeit, auch die Synagoge zu besuchen – ganz im Sinne des neuen Bildungsplans, der eine vergleichende Perspektive zwischen den drei abrahamitischen Religionen anstrebt. Dort konnten die Neuntklässler viele Fragen zum jüdischen Glauben an den Gemeinderabbiner Avigdor Stern stellen und erfuhren so einiges über das Judentum. Ebenso anschaulich konnten die Jugendlichen Grundlagen des muslimischen Glaubens und Lebens in der Moschee in Konstanz kennenlernen.

Herzlichen Dank sowohl an die jüdische Gemeinde Konstanz als auch an die muslimische Gemeinde Konstanz für den freundlichen Empfang und den Einblick in den jeweiligen Glauben!