Direkt von Hausacher Literaturfestival LeseLenz nach Überlingen am Bodensee –

Peter Hertweck liest am Gymnasium Überlingen für zwei Klassen

Die Doppelstunde Deutsch am Mittwoch, 10.7.2019, werden die Schüler/-innen der Klassen 6A und 5A so schnell wohl nicht vergessen.

Der Autor Peter Hertweck kam zunächst in die sechste Klasse, die sich zur Zeit im Deutschunterricht mit Hertwecks Debütroman „Maggie“ beschäftigt. Aus diesem ausgesprochen spannenden Jugendroman las Hertweck den Schüler/-innen vor und sprach anschließend mit ihnen über die Figuren seines Romans, über Passagen, die ursprünglich im Roman standen und dann herausgefallen sind, über das Schreiben als solches, über den langen Weg, bis ein Roman gedruckt in der Buchhandlung im Regal steht usw.

Auch persönliche Fragen beantwortete der Freiburger Autor bereitwillig.

Besonders interessant war für die Schüler/-innen, dass Hertweck ihnen Einblicke in seine Recherchearbeit gab. Sein Roman spielt im Jahr 1870 in New York und er zeigte eine Reihe von Fotos, wie die Schauplätze, an denen heute die berühmte New Yorker Skyline zu sehen ist, zu dieser Zeit wohl ausgesehen haben. Den Schüler/-innen ist klar geworden, wie ärmlich die Verhältnisse. Dass vor allem für Kinder das Leben dort sehr mühsam und gefährlich war und sie sich deshalb zu Banden zusammengeschlossen haben, ist dabei ebenfalls deutlich geworden.

Es wäre wohl ein Leichtes gewesen, das Gespräch über den Roman und seine Hintergründe eine weitere Stunde fortzusetzen, und manche Kinder hätten noch gerne ihre Gedanken mit Patrick Hertweck ausgetauscht.

Ein kleiner Trost ist, dass Patrick Hertweck am Ende der Stunde und während der großen Pause die Romane der Schüler/-innen signiert und Autogrammkarten in die Romane gelegt hat.

Ohne Pause eilte Hertweck dann zu den Fünftklässler/-innen, die den Roman noch nicht kannten, und hat ihnen entdeckend und auf spannende Weise die Protagonistin vorgestellt und sie mit auf den Weg genommen, den Maggie in New York beschreitet. Dabei durften die Schüler/-innen rätseln, wo Maggies Geschichte spielt, weshalb sie auf der Flucht ist und von wem sie wohl bedroht wird.

Wie könnte Lesemotivation besser gelingen als auf diese Weise?!